Neue Leitung der KinderStiftung Troisdorf

Andrea Schrahe zur Vorsitzenden gewählt

Am 11. März 2024 hat das Kuratorium der KinderStiftung Troisdorf einstimmig Andrea Schrahe die Leitung der KinderStiftung übertragen. Sie löst Peter Wasserfuhr ab, der dieses Amt seit 2013 wahrgenommen und sich seither unermüdlich mit großem Erfolg für die Belange der KinderStiftung eingesetzt hat. Die KinderStiftung schuldet ihm dafür großen Dank. Nach so langer Zeit war es nunmehr Peter Wasserfuhrs Wunsch, das Amt in jüngere Hände weiterzugeben. Dem hat das Kuratorium mit der Wahl von Andrea Schrahe entsprochen. Schrahe, gebürtig in Seelscheid, ist nach Abschluss ihres Studiums der Diplompädagogik seit 1984 Mitarbeiterin der Raiffeisenbank Troisdorf, jetzt VR-Bank Bonn Rhein-Sieg eG. Heute leitet sie dort als Abteilungsdirektorin die Bereiche Marketing/Öffentlichkeitsarbeit und das Veranstaltungs- und Reisemanagment. Nebenberuflich hat sie sich immer auch sozial engagiert. Dem Kuratorium der KinderStiftung gehört sie seit 2020 an. „Ich bin dabei“, sagte sie seinerzeit, „weil ich dadurch vielleicht einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass alle Kinder sich in unserer Welt willkommen geheißen fühlen“. Das passt genau zur KinderStiftung, die das Ziel verfolgt, die Entwicklungs- und Zukunftschancen für sozial und materiell benachteiligte Troisdorfer Kinder und Jugendliche zu fördern, um deren Lebensumstände zu verbessern. Schrahes Wahl zur Vorsitzenden erfolgte im Rahmen der routinemäßig anstehenden Wahlen zum Kuratorium. Wiedergewählt wurden Tim Bayer, Wolfgang Högemann, Michael Lunkenheimer, Susi Reifenhäuser, Sven Riedel, Andrea Schrahe, Holger Steffens und Felix Busse, der zugleich wieder den stellvertretenden Vorsitz übernahm. Auf eigenen Wunsch wurden Klaus Ersfeld, Dietlind Keutmann, Monika Witte und Peter Wasserfuhr mit herzlichem Dank verabschiedet und einstimmig Monika Bär, Jinane Merhej, Andreas Rassbach und Justus Walbrühl neu ins Kuratorium gewählt. www.kinderstiftung-troisdorf.de

Tanz-Workshops für Kids und Teens

Allmählich neigt sich das Jubiläumsjahr der KinderStiftung Troisdorf dem Ende zu. Anlässlich des 10jährigen Bestehens hatte die Stiftung Troisdorfer Kinder zu zehn unterschiedlichen Aktionen eingeladen. Auswählen konnten die Kinder und Jugendlichen zwischen Bowlen, Trampolinspringen, Wandern, Bauernhofbesuch und vielem mehr.

Am 5. November stand Tanzen auf dem Programm. Dank der freundlichen Unterstützung der Tanzschule Breuer, vertreten durch Tanzschulleiter Matthias Fronhoff, konnten Grundschulkindern und Teenager an einem kostenlosen Tanzkurs teilnehmen. „Ich unterstütze gerne die Aktionen der KinderStiftung, damit alle Kinder das Erlebnis Tanzen in einer coolen Tanzschullocation einmal life erfahren können“, sagte Matthias Fronhoff.

Tanzlehrerin Caro vermittelte den Kindern spielerisch den Spaß am Tanzen. Nach 1 ½ Stunden waren die jungen Mädchen in der Lage ihren Eltern zwei Tänze vorzuführen. Das Ergebnis wurde von den Erwachsenen mit großem Applaus gefeiert. Zum Schluss durften diese sogar einen der beiden Tänze gemeinsam mit ihren Kindern performen.

Bei den Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren waren die eingeübten Tänze schon anspruchsvoller. Aber auch hier stand der Spaß im Vordergrund und Tanzlehrerin Caro schaffte es, die jungen Menschen für das schöne Hobby Tanzen zu begeistern. Nach 1 ½ Stunden standen Choreografien für drei Tänze, die bei den Eltern für große Begeisterung sorgten.

„Als KinderStiftung“ freuen wir uns sehr, dass wir Dank vielfältiger Unterstützungen aus der Troisdorfer Wirtschaft in unserem Jubiläumsjahr solch tolle Angebote unterbreiten können. Dafür sprechen wir unseren ausdrücklichen Dank aus. Aktuell denken wir darüber nach, dass eine oder andere Angebot im kommenden Jahr zu wiederholen“ so Peter Wasserfuhr, Vorsitzender des Kuratoriums der KinderStiftung. Mehr zur KinderStiftung unter www.kinderstiftung-troisdorf.de. Spenden sind auf Konto DE62370601930021021040 willkommen.

Neues aus der KinderStiftung Troisdorf

Seit nun mehr über 10 Jahren unterstützt die KinderStiftung Troisdorf durch Projekte und Einzelfallhilfen bedürftige Troisdorfer Kinder und Jugendliche, um die Lebensumstände sozial und materiell benachteiligter Kinder und Jugendlichen zu verbessern und insbesondere da helfend eingreifen, wo staatliche Hilfe ausbleibt oder zu spät kommen würde.

Hier die neusten Aktivitäten:

Am 22. September 2022 hat das Kuratorium beschlossen, dem Sozialdienst katholischer Frauen SKF Mittel für Freizeitaktivitäten ukrainischer Flüchtlingskinder zur Verfügung zu stellen. Über 130 ukrainische Flüchtlinge sind derzeit in der früheren Schule Im Laach (not)untergebracht. Die Familien leben in ehemaligen, mit dem Nötigsten ausgestatteten Klassenzimmern, darunter viele Kinder und Jugendliche. Gerade für die Kinder ist es wichtig, neue stabile Kontakte aufzubauen und durch gemeinsame Aktivitäten dem tristen Alltag in der Unterkunft für ein paar Stunden entfliehen zu können: Besuche im Aggua, Ausflüge in den Kletterwald oder ins Umland, Besuch des Bilderbuchmuseums. Auch an kleine Weihnachtsgeschenke ist gedacht.

Als Einzelfallhilfe hat die KinderStiftung zugesagt, sich zusammen mit beiden Kirchen an den Kosten einer sog. Helmtherapie zu beteiligen, die für ein jetzt fünf Monate altes Baby dringend zur Vermeidung dauerhafter lebensbeeinträchtigender Schäden notwendig ist, aber von der Krankenkasse nicht unterstützt wird. Das kleine Kind leidet unter einer schiefen Stellung des Köpfchens, einer Schädelbasisasymmetrie und einer Asymmetrie des Köpfchens. Diese Anomalien können mit einer Kopforthesentherapie mit großer Erfolgsaussicht behandelt werden. Die Kopforthese ist ein maßgenau an den Schädel des Kindes angepasster Kopfhelm, der die Deformierung während des regulären Wachstums korrigiert, also die Verschiebungen wirkungsvoll zu normalisieren vermag.

 

Mehr zur KinderStiftung unter www.kinderstiftung-troisdorf.de, Spendenkonto DE62370601930021021040.

KinderStiftung fördert Sprachkurse für ukrainische Flüchtlingskinder – Neues Angebot von Multilingua

Seit mehr als fünf Jahren unterstützt die KinderStiftung Troisdorf -wie schon berichtet- die
von Oxana Georgiyewa und Tatjana Kaiser begründete Initiative, Flüchtlingskinder im Alter
von drei bis sechs Jahren in spielerischer Form an die deutsche Sprache heranzuführen. Die
Kinder sind durch die Entscheidung ihrer Eltern, durch Flucht den für sie und ihre Familie
bedrohlichen Verhältnissen im Heimatland zu entkommen, unvermittelt in ein ihnen gänzlich
fremdes Umfeld gelangt, zu dem sie durch die sich auftuende Sprachbarriere kaum Zugang
gewinnen können. Hier springt Multilingua erfolgreich ein. Die „Kurse“ sind bewusst nicht
als Unterricht im engeren Sinne aufgebaut. Vielmehr versucht Multilingua, bei Spielen,
Malen, Backen und ähnlichem mehr Sprachanlässe für die teilnehmenden Kinder zu schaffen
und den Kindern durch ihre Freude und ihr Interesse am Mitmachen ganz unverkrampft den
Gebrauch der jeweils einschlägigen deutschen Worte zu vermitteln. Bisher richtete sich das
Angebot an Flüchtlingskinder aus den verschiedensten Ländern, deren Familien in Troisdorf
untergekommen sind. Die brutale Aggression Russlands gegen die Ukraine hat eine neue
gewaltige Flüchtlingswelle ausgelöst. Hunderttausende Ukrainer, vornehmlich Frauen und
Kinder, haben in Deutschland Aufnahme gefunden. Auch Troisdorf hat viele Familien
aufgenommen. Sie müssen sich meist ohne Kenntnisse der deutschen Sprache hier
zurechtfinden. Hierdurch ist ein dringender Bedarf an Sprachförderung entstanden. Die
KinderStiftung ist Oxana Georgiyewa und Anna Kelm dankbar, dass sie spontan für die
ukrainischen Flüchtlingskinder einen Zusatzkurs eingerichtet haben, an dem gegenwärtig in
der Unterkunft Im Laach bis zu 15 Kinder teilnehmen. Die KinderStiftung Troisdorf hat die
hiermit verbundenen Kosten übernommen. Mehr zur KinderStiftung unter
www.kinderstiftung-troisdorf.de, Spendenkonto DE62 3706 0193 0021 0210 40.

Begeisterte Kinder im Springraum

Eine Aktion zum Jubiläum der KinderStiftung

Am 2. März konnte die KinderStiftung auf den zehnten Jahrestag ihrer Gründung
zurückblicken. Aus diesem erfreulichen Anlass veranstaltet die KinderStiftung seit April,
übers Jahr verteilt, zehn Aktionen für Troisdorfer Kinder und Jugendliche. Am 7. Juni 2022
startete die Aktion „Spring Dich frei“. 100 begeisterte Kinder stürmten an diesem Tag in den
Sprungraum Troisdorf-Spich. Sie gehörten zu den Glücklichen, die sich eines der 100 Tickets
gesichert hatten, die die KinderStiftung Troisdorf anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens zur
Verfügung stellte. Die Teilnahme an dieser Aktion war in der Veranstaltungsreihe der
KinderStiftung besonders begehrt. Da das Event vom Springraum und von der KinderStiftung
Troisdorf gesponsert worden ist, konnten die Kinder für nur 10 Euro 90 Minuten lang das
Erlebnis Sprungraum genießen. Normalerweise kostet der Eintritt für 60 Minuten Springen
schon 15,50 Euro. Der Spaß begann mit einer fünfminütigen Einweisung durch einen
ausgebildeten Trainer. Danach konnten die Kids unter den zahlreichen Attraktionen des
Trampolinparks auswählen, sich austoben und sich durch ihr Geschick bewähren. Nach 90
Minuten Spaß und Action in der größten Trampolinhalle in der Region wurden die
ausgepowerten Kinder von ihren von der Aktion der KinderStiftung ebenfalls sehr
begeisterten Eltern wieder abgeholt. Zum Abschluss gab es für jedes Kind gegen Vorlage des
Tickets noch ein Slash-Eis. Eine Mutter lobte die Aktion der KinderStiftung mit den Worten:
„Das ist eine tolle Aktion, die wir unseren Kindern sonst nicht ermöglichen können“. Die
Aktion lag also ganz auf der Linie des von der KinderStiftung verfolgten Ziels, sozial und
materiell benachteiligten Troisdorfer Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, am sozialen
Leben teilzuhaben wie ihre Altersgenossen auch. Spenden und Zustiftungen sind auf Konto
DE62370601930021021040 herzlich willkommen.

Naturabenteuer in der Wahner Heide

Am 2. März 2022 konnte die KinderStiftung Troisdorf auf den zehnten Jahrestag ihrer
Gründung zurückblicken. Aus diesem erfreulichen Anlass veranstaltet die KinderStiftung seit
April, übers Jahr verteilt, zehn Aktionen für Troisdorfer Kinder und Jugendliche. Am 28. Mai
2022 warteten auf einem Rundgang durch die Wahner Heide spannende Abenteuer in der
Natur auf die teilnehmenden Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Hier gab es unter
sachkundiger Anleitung vieles zu entdecken: Kleine Käfer (Pillendreher) wurden sorgfältig in
einer Becherlupe gesammelt und ihr Verhalten bis zu ihrer Freilassung beobachtet und erklärt.
An gesammelten Fichtenzapfen zeigte die Führerin, wie man Fraßspuren identifiziert.
Eichhörnchen, Fichtenkreuzschnabel und Maus, jedes dieser Tiere hat, lernten die Kinder,
eine eigene markante Spur hinterlassen. Anhand der gezählten Ringe konnte das Alter von
Bäumen bestimmt werden. Die Kinder versuchten, mit verbundenen Augen durch Befühlen
der Baumrinde zu erkennen, um welche Art Baum es sich handelte. Am Leyenweiher
erfuhren die Teilnehmer von den Blesshühnern. Sie beobchteten, wie ein Blesshuhnpaar sein
Junges fütterte. Sie begegneten einem Schäfer, der seine Herde grasen ließ. Sofort kam auch
das Thema „Wolf“ auf. Dies alles war spannend und kam gut bei den Kindern und den sie
begleitenden Eltern an, ein voller Erfolg dieser schnell ausgebuchten Veranstaltung. Bereits
einige Tage vor dem Heiderundgang fand zugunsten der KinderStiftung in der Troisdorfer
Stadthalle die 5. Charity Night mit Tommy Engel statt (wir berichteten). Für die gesamten
Kosten dieser Veranstaltung kamen Sponsoren aus der Troisdorfer Wirtschaft auf, so dass alle
Einnahmen auf dem Kartenverkauf der KinderStiftung zugutekommen. Dafür sagt die
KinderStiftung herzlich dankeschön. Mehr zur KinderStiftung unter www.kinderstiftung-
troisdorf.de. Konto für Spenden und Zustiftungen DE62370601930021021040.

Heißer Draht und Golfleiter

Großer Zuspruch am Stand der KinderStiftung

Es ist nun schon eine schöne Tradition, dass die KinderStiftung Troisdorf auf den Stadtfesten
in Troisdorf mit einem eigenen Stand auf ihre Arbeit aufmerksam macht. Dort bietet sie stets
den Kindern und Jugendlichen unter den Besuchern spannende Aktivitäten an, um sich durch
Geschicklichkeit oder Kreativität zu beweisen. Auf dem letztes Wochenende abgehaltenen
Ochsenfest in Sieglar konnten Kinder versuchen, einen um einen „heißen Draht“ gelegten
Metallring so an dem sehr in Kurven gewundenen Draht entlang zu führen, dass der Ring den
Draht nicht berührt (der sonst Funken sprüht). Oder sie konnten versuchen, eine Schnur, an
deren Enden Golfbälle befestigt waren, so geschickt auf eine „Golfleiter“ zu werfen, dass die
Schnur auf einer der Leitersprossen, der Punkte wegen auf einer möglichst hohen
Leitersprosse, hängen bleibt. Wer genug Punkte erarbeitet hat, wurde mit kleinen Preisen
belohnt. Das hat großen Zuspruch gefunden. Am Stand der KinderStiftung war richtig was
los. Die KinderStiftung Troisdorf feiert dieses Jahr unter dem Motto „Geben Sie Kindern eine
Zukunft“ ihr 10jähriges Jubiläum. Sie will die Entwicklungs- und Zukunftschancen für sozial
und materiell benachteiligte Troisdorfer Kinder und Jugendliche verbessern und dabei helfen,
dass benachteiligte Kinder und Jugendliche bessere Chancen erhalten, am sozialen Leben und
an den Bildungsangeboten so teilzuhaben wie ihre Altersgenossen auch. Sie hat in der
zurückliegenden Zeit mehr als 20 darauf abzielende Projekte mit zusammen mehr als 150.000
€ gefördert und mehr als 60.000 € für etwa 100 Einzelförderungen aufgewandt. Sie will da
helfen, wo staatliche Förderung ausbleibt oder zu spät kommen würde. Mehr zur
KinderStiftung unter www.kinderstiftung-troisdorf de. Spenden und Zustiftungen sind auf
IBAN62 3706 0193 0021 0210 40 herzlich willkommen.

Tolle Stimmung beim Kinder-Bowling-Cup

 

 

Am 6. April fand nachmittags die erste Veranstaltung im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der KinderStiftung Troisdorf statt: der Kinder-Bowling-Cup in der Bowling Arena in Spich!
Bei Schwarzlicht und aktueller Musik traten fast 40 Kinder in 11 Teams in einem interaktiven Formel 1 Rennen gegeneinander an. Jedes Team versuchte, möglichst viele Pins umzuwerfen und damit seinen Rennwagen als ersten über die Ziellinie zu bringen. Anfangs versuchten einige Kinder, mehrere Kugeln gleichzeitig auf die Bahn zu bringen und damit viele Pins umzuwerfen – aber das wurde natürlich schnell gestoppt! Der DJ kommentierte das Rennen und motivierte die Teams durch immer neue Herausforderungen.
Nach einer Stunde intensiven Bowlings setzte sich ein Team von nur zwei Spielern durch: Leart Ibrahimi und Noel Wanago spielten in einem spannenden Finale um die von der BOA bereitgestellten Gewinne: Sie freuten sich über Gutscheine zum erneuten Besuch der BOA mit ihrer Familie oder ihren Freunden! Ein toller Nachmittag, an dem Troisdorfer Kinder etwas Neues erleben konnten und dabei viel Freude hatten.

Informationen über die weiteren Aktionen der KinderStiftung Troisdorf gibt es unter www.kinderstiftung-troisdorf.de

Berufsfindungstag bei Werbeteam Nagel

Eine Aktion zum Jubiläum der KinderStiftung

Am 2. März konnte die KinderStiftung auf den zehnten Jahrestag ihrer Gründung
zurückblicken. Aus diesem erfreulichen Anlass veranstaltet die KinderStiftung seit April,
übers Jahr verteilt, zehn Aktionen für Troisdorfer Kinder und Jugendliche. Am Girls Day
besuchten die Teilnehmer*innen das Troisdorfer Werbeteam Nagel. Ziel war es auch bei
dieser Aktion, einen interessanten Ausbildungsberuf vorzustellen. Das Werbeteam Nagel hat
sich auf die Beschaffung, Produktion und Veredelung von Werbemitteln und Werbetechnik
jeglicher Art spezialisiert. UV-Digitaldrucker, Schneideplotter, Graviermaschinen,
Laseranlagen, CNC-Fräse, Strickautomaten und Transferpressen erlebten die
Teilnehmer*innen im Einsatz. Dabei entstehen Werbefolien, Poster, Logos auf T-Shirts,
Werbebanner, Roll-Ups und vieles mehr. Außerdem wurden die Ausbildungsmöglichkeiten
der Branche vorgestellt. Den Teilnehmer*innen eröffnete sich eine neue Welt. Sie erhielten
wertvolle Anregungen zur Vorbereitung ihrer Berufswahlentscheidung. Die KinderStiftung
hat sich damit ein weiteres Mal dem Thema Bildung und Ausbildung unserer Kinder und
Jugendlichen angenommen, dessen Bedeutung für die Zukunft der jungen Menschen stetig
zunimmt und deswegen für die Arbeit der KinderStiftung zunehmend Platz einnimmt. So
hatte die KinderStiftung bedürftigen Schülern der Troisdorfer Grundschulen eine große Zahl
Tablets zur Verfügung gestellt, damit auch sie an digitalen Unterrichtsinhalten teilhaben und
am Homeschooling teilnehmen können wie ihre Altersgenossen auch. Ebenso unterstützt die
KinderStiftung mit ihrem Projekt Multilingua Sprachunterricht für die Kleinen, um die
sprachliche Kompetenz für den bevorstehenden oder gerade begonnenen Eintritt in die
schulische Ausbildung zu erhöhen. Mehr zur KinderStiftung unter www.kinderstiftung-
troisdorf.de. Spenden und Zustiftungen sind auf Konto DE62370601930021021040 herzlich
willkommen.

Stiftungsnachrichten 21

10 Jahre KinderStiftung Troisdorf

 

10 Jahre großartiges Bürgerengagement für unsere Schwächsten

Zum Jubiläum ab April 2022 10 Aktionen für Troisdorfer Kinder

 

Wie sagt man so oft: Kinder, wie schnell die Zeit vergeht. So geht es jetzt auch uns.

 

10 Jahre liegt es nun zurück. Am 2. März 2012 haben 36 engagierte Bürgerinnen und Bürger die KinderStiftung Troisdorf gegründet. Das war ihre Antwort auf den beschämenden Umstand, dass von unseren Kindern und Jugendlichen, den Schwächsten in unserer Gesellschaft, trotz sozialer Leistungen des Staates noch immer fast jeder Fünfte in Armut lebt und zusätzlicher Hilfe und Förderung bedarf.

 

Die KinderStiftung Troisdorf hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklungs- und Zukunftschancen für sozial und materiell benachteiligte Troisdorfer Kinder und Jugendliche zu verbessern. Sie will dabei helfen, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche bessere Chancen erhalten, am sozialen Leben und an den Bildungsangeboten so teilzuhaben wie ihre Altersgenossen auch.

 

Die KinderStiftung hat in den zurückliegenden 10 Jahren über 20 darauf abzielende Projekte mit mehr als 150.000 € gefördert. Sie ermöglicht z.B., dass ehrenamtliche „Paten“ benachteiligten Kindern und Jugendlichen während der schulischen und berufsbezogenen Ausbildung und beim Berufseintritt zur Seite stehen. Sie hat dafür gesorgt, dass Schülerinnen und Schüler, denen von Hause aus keine digitalen Endgeräte zur Verfügung stehen, mit Tablets ausgerüstet und im Umgang mit ihnen angeleitet werden, so dass auch sie ungehindert am digitalen Unterricht teilnehmen und auch in Zeiten des pandemiebedingten Homeschooling Schulunterricht mitmachen können. Sie unterstützt die spielerische Heranführung von ausländischen Kindern an die deutsche Sprache, so dass sie nach Einschulung dem Unterricht besser folgen können. Sie trägt zur Ausstattung eines „Elternraumes“ bei, wo Kinder ungezwungen spielen können, während junge Eltern Hilfestellung in Erziehungsfragen und einer familiengerechten Organisation ihres Tages erhalten. Sie fördert, dass überforderte Eltern durch private stundenweise Betreuungsangebote Auszeiten für Arztbesuche, Besorgungen oder auch nur zur Erholung nehmen können. Sie übernimmt Kosten für ein besonderes Unterrichtsprogramm an Grundschulen zu den Themen gesunde Ernährung, Gesundheitsförderung sowie Sucht- und Gewaltvorbeugung. Sie trägt zur Verbesserung der personellen Ausstattung des Kinder- und Frauenschutzhauses bei.

 

Neben der Projektförderung hat die KinderStiftung seit ihrer Gründung mehr als 60.000 € für über 100 Einzelförderungen aufgewandt. Diese sollen helfen, schwierige Situationen in bedürftigen Familien zu überwinden, etwa durch Verbesserung der Ausstattung von Kinderzimmern oder Beschaffung eines Fahrrads, oder dazu beitragen, durch Übernahme von Kosten für sportliche Betätigungen in Vereinen, für die Teilnahme an Klassenfahrten oder Ferienfreizeiten die Teilhabe am gesellschaftlichen Umfeld zu verbessern.

 

10 Aktionen für Kinder und Charity-Night

 

Unser Jubiläum wollen wir nicht mit feierlichen Reden vor Erwachsenen, sondern mit denen begehen, denen unsere Arbeit gilt, den Troisdorfer Kindern und Jugendlichen. Für diese bieten wir in 10 Aktionen übers Jahr verteilt sportliche Aktivitäten (Sprungraum, Kinderbowling, Tanzworkshop), das Erleben von Kommunalpolitik, beruflicher Zukunft (Lehrwerkstätten), von gesellschaftlichem Einsatz (Feuerwehr), der schönen Natur unserer Gegend (Abenteuer Wahner Heide) und von Landwirtschaft (Bauernhof erleben) und eine Einführung in die uns gegenwärtig alle so sehr beschäftigende „Mission Klimawandel“ an (hierzu Digitalflyer in der Anlage). Zusätzlich können wir uns darauf freuen, dass es am 22. Mai 2022 wieder zugunsten der KinderStiftung in der Stadthalle ein Charity-Night geben wird.

 

Wir würden uns freuen, wenn auch Ihre Kinder oder Enkelkinder an unserem Aktionsprogramm Freude haben und sich dazu anmelden.

 

Wir danken Ihnen, dass Sie die Arbeit der KinderStiftung in den zurückliegenden Jahren als Spender oder Förderer so wohlwollend begleitet haben. Wir zählen auf Sie auch in der Zukunft. Denn ohne großzügige Spenden oder Zustiftungen ist die Fortsetzung unserer Arbeit nicht möglich. Wir hoffen deshalb, dass Sie das Motto unserer Jubiläumsaktionen

 

„Geben Sie Troisdorfer Kindern eine Zukunft -da mach‘ ich mit!“

 

auch für sich unterschreiben wollen und die Fortsetzung unserer Arbeit weiterhin durch Ihre Spenden oder Zustiftungen unterstützen.

 

Spendenkonto für Spenden oder Zustiftungen. DE62 3706 0193 0021 0210 40

Website: www.kinderstiftung-troisdorf.de